top of page
  • AutorenbildGeorg Fröschl

Heraus aus den Trübungen


Viele kennen die Bibelstelle aus dem Buch Genesis, wo Gott Abraham auffordert, aufzubrechen: er soll aus seinem Land und aus seinem Vaterhaus aufbrechen und in das Land ziehen, das Gott ihm zeigen will. Er soll zum Segen für viele werden...


Ich habe mir nie leicht getan, Gewohntes hinter mir zu lassen und in neue Gefilde aufzubrechen. Ich weiß noch ganz genau, wie schwer es für mich war, nach der Matura nach Wien zu gehen und das Elternhaus zu verlassen.

Heute bin ich froh, dass ich aufgebrochen bin und Neues kennen gelernt habe; aus der Distanz konnte ich auch belastende innere Glaubenssätze erkennen und ablegen.


Zu oben genannter Bibelstelle habe ich vor kurzem auch einen Kommentar von Martin Buber gelesen, der Rabbi Sussja sagen lässt, dass der Mensch seine Trübungen loslassen muss, um ins Land der Verheißung einziehen zu können. Mit Trübungen sind all die Belastungen gemeint, die wir uns selbst aufgeladen oder die uns andere aufgebürdet haben.


In diesem Sinn lade ich ein, Belastendes loszulassen und offen zu werden für die Geschenke, die Gott für uns bereit hält.

84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gelbe Tage

fremde Gestalt

Comments


bottom of page