• Georg Fröschl

In Bekümmernis...

Manchmal legt sich über meine Seele ein grauer Schleier. Mir tut zwar nichts weh, doch gefühlsmäßig liegt etwas Bedrückendes für mich in der Luft.

  • Sind es die Krisen, die alles medial übertönen: Klimakrise, Pandemie, Krieg?

  • Ist es die Ernüchterung, dass manches nicht so funktioniert, wie ich es mir wünsche?

  • Ist es die Unausweichlichkeit des stetigen Älter-Werdens?

In Zeiten von Bekümmernis und Unsicherheit möchte ich mich zurück ziehen, dann will ich nicht nach draußen.

Doch es gibt auch etwas, was mich in solchen Situationen aufrichtet - und das will ich nicht verschweigen:

  • das sind meine Alltagsroutinen wie Morgengebet, Mahlzeiten und Spaziergänge;

  • Kleinigkeiten, die ich wahrnehme: weiße Wolken, ein buntes Blatt, das Pfeifen des Windes,

  • Kerzenlicht, Kinderlachen…

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Du-Gott

Herz-Töne

Dein Menschenbild?