• Georg Fröschl

Löwenzahn

Du gelbe Blume im Grün

verzierst die Wiesen so schön

lauter kleine Sonnen in großer Zahl

ihr Anblick erfreut - von Mal zu Mal


Bist ein Bild stiller Demut

wenn Neidgefühle in mir wüten

tust du meiner Seele gut

prahlst nicht mit herrlichen Blüten


Du dienst den Kühen zum Fraß

lässt deine Würze schmecken

so kann auch ich entdecken

der Hingabe stilles Maß


Weil du geborgen bist im Ganzen

kannst du dich geben vor deiner Zeit

es gibt noch genug Samen die tanzen

und sich vermehren weit und breit


Deine Wurzeln sind tief in der Erde

luftig-frei wird dein Haupt am Ende

Wenn ich mich derart verschwende

kann ich wachsen, ... und werde


Aus steinigem Boden brichst du hervor

öffnest zart jedes verschlossene Tor

überwindest Widerstände sanft

ohne Gewalt du Hindernisse bannst


Den Kindern schenkst du dich

als Schmuck für ihre Kränze im Haar

Diese Großzügigkeit begeistert mich

sie zieht in mir Kreise, so wunderbar.


Verwandlung zeigt sich hier, bitte sehr

wirst durchsichtig und leicht

lässt los, was dir am Ende zu schwer

und blühst auf in neuem Reich

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich will

Fronleichnam

Geh-dicht

Impressum

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Design: Stellar Marketing

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

 

Datenschutzrichtlinie

© 2021 Lichtspuren - Mag. Georg Fröschl