• Georg Fröschl

Engel der anderen Art


Ich sitze in der U-Bahn.

Diesmal lasse ich mein Handy in der Tasche. Ich schaue mir die Menschen an.

Ein junger Mann mit ärmellosem T-Shirt steht an der Haltestange in der Mitte des Eingangsbereichs. Am Oberarm sehe ich ein Tattoo, das ich aber aus der Ferne nicht genau erkennen kann. Als der Mann dann aussteigt und ganz in meiner Nähe ist, entdecke ich ein zweites Tattoo auf seinem Unterarm; es sind nur drei Worte in Schlingenschrift in seine Haut geritzt: "Never give up!" – Ja, das will ich mir auch zu Herzen nehmen...

„Einmal ein Engel der ganz anderen Art!“ denke ich.

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In Bekümmernis...

Antwort des Rabbi

Am Jungscharlager