• Pfarrer Georg

Es werde Licht

„Es werde Licht!“

Dieser kraftvolle Ausdruck am Anfang der Bibel zeigt Gottes Absicht mit seiner Schöpfung. Wenn Gott ganz und gar Liebe ist, wird „Lichtbringen“ zum Auftrag für alle, die dieser göttlichen Liebesspur folgen möchten.

In der dritten Strophe des bekannten Adventliedes „Wir sagen euch an“ ist dies zusammengefasst: „Nun tragt eurer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein.“

Es gibt viel Dunkelheit, die Menschen erleiden: Existenzangst, zerbrochene Beziehungen, Ausweglosigkeit, Armut…


Oft reicht aber schon ein kleines Licht, das Hoffnung weckt und Mut macht. Ich erinnere mich an eine Wanderung im Wald, als ich den Weg verloren hatte und es schon dunkel wurde. Welche Erlösung war da ein kleines Licht in der Ferne, das mir das Ende der Dunkelheit und die Anwesenheit von Menschen angekündet hat.


Weihnachten heißt: dieses erlösende Licht ist uns von Gott her aufgestrahlt. Es will die finstersten Winkel und die einsamsten Herzen erreichen. Es will ankommen bei uns.

Wir sind eingeladen, dieses Licht aufzunehmen und es unseren Nächsten zu bringen.

„Es werde Licht!“

53 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter

Impressum:

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

©2019 Lichtspuren. Erstellt mit Wix.com