• Georg Fröschl

Fülle


"Was ist schwerer - ein Kilogramm Federn oder ein Kilogramm Eisen?" Solche Scherzfragen stellte mein Vater uns Kindern mit Freude. Und ähnlich möchte ich fragen - diesmal aber nicht im Scherz: "Was ist voller, ein gefüllter Fingerhut oder eine volle Badewanne?"


Fülle ist meines Erachtens immer etwas Subjektives, das nichts mit Quantität oder äußerem Wert zu tun hat.

So kann ein Kind mit drei Eiskugeln, die es genüsslich schleckt, vollkommen glücklich sein, ein verliebtes Paar im Moment des Kusses, eine Wandergruppe am Gipfel, ein Patient nach einer gelungenen Operation und eine Mutter, die endlich Zeit für ein Buch findet.

86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Du-Gott

Herz-Töne

Dein Menschenbild?