• Pfarrer Georg

Happy End


Tief in mir trage ich eine große Sehnsucht: dass alles gut wird!


Ich kann mich erinnern, dass mir das schon als Kind wichtig war – auch wenn ich das damals anders gefühlt habe, als heute.

Die Sehnsucht nach einem Happy End ist mir das erste Mal bei einer Kinderbuch-Geschichte von einem kleinen Schäferhund emotional bewusst geworden; diese Erzählung hatte ein offenes Ende, das ich nur schwer aushalten konnte: ich wollte nicht, dass der kleine Schäferhund verloren ist, sondern dass er wieder in seine Familie zurückfindet und dort geborgen sein kann. – Und so habe ich mir gedanklich einen eigenen Schluss erdacht: ein Happy End.


Heute weiß ich, dass mein winziger Verstand niemals ausreichen kann, um mir eine mögliche „Vollendung“ vorzustellen. Aber innerlich hoffe ich darauf. Ich sage mir: Hinter das Schönste, das ich erlebt habe, geht es sicher nicht mehr zurück.

Und manchmal lasse ich dann schöne, tröstende Bilder davon im Kopf entstehen...

99 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Amy Winehouse

Zielbild

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter

Impressum:

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

 

Datenschutzrichtline

©2019 Lichtspuren. Erstellt mit Wix.com