top of page
  • AutorenbildGeorg Fröschl

Kinder-Last und -Freude

Wir bieten den Kindern der 4. Volksschulklasse einen Vormittag an, wo sie dem Thema „Versöhnung – Neubeginn“ in verschiedenen Stationen nachgehen können. Eine Station ist die Gesprächs-Möglichkeit mit mir als Priester. Fast alle nutzen dies, obwohl sie nicht müssten.

Zu Beginn stelle ich oft die Frage „Wofür bist du dankbar?“

Wenn sie dann mit leuchtenden Augen Familie, Eltern, Haustier, Schulfreunde, Natur oder ihr eigenes Leben nennen, bin ich tief berührt.

Ich stelle dann auch noch eine zweite Frage „Gibt es auch etwas, was dich bedrückt oder traurig macht?“ Und auch hier haben die Kinder unterschiedlichste Erfahrungen: der Tod der Oma, der Tod eines Haustiers, der Streit mit Geschwistern und nicht selten, wenn Eltern sich nicht verstehen.

Da wird mir oft bewusst, wie sehr Kinder Freud und Leid ihrer engsten Vertrauten mittragen. Und ich wünsche mir, dass sie immer jemanden haben, der ihnen auf ihrem Weg hilfreich zur Seite steht.

247 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wohnen

Werte

Comments


bottom of page