• Georg Fröschl

Meine Fragen leben


Es gibt für mich Tage voller Elan:

Ich spüre Inspiration und fühle mich gebraucht,

weiß mich geliebt, erlebe meinen Körper kraftvoll.

Mein Inneres ist wie Magma, das nach draußen will.

Mit meinen Ressourcen kann ich ein Stück Welt gestalten.


Dann gibt es Tage, wo ich ausgeschöpft und nur müde bin.

Alles ist mir zu viel, ich bin gereizt und fürchte jede Begegnung.

Vor Herausforderungen muss ich mich schützen.


Und schließlich gibt es die Tage dazwischen:

äußerlich passt alles, die Arbeit ist getan,

ich bin gesättigt und habe keine großen Wünsche offen.

Und dennoch fühl ich mich leer -

wie ein großes Fragezeichen.


Dann muss ich eben

meine Fragen leben...

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kreative Freiheit