• Georg Fröschl

Zeitenwende - Zu(wendung)


Als Zeitenwende teilt die Geburt Jesu Christi alles in eine Zeit davor und danach.


Die Geburt Jesu ist aber auch eine Erkenntnis-Wende:

wir müssen Gott nicht mehr in den Gestirnen hoch über uns suchen, sondern er zeigt sich mitten unter uns in einem Menschenkind, das wehrlos auf den Schutz seiner Eltern und auf die Liebe anderer angewiesen ist.

Die eigentliche Wende besteht also in einer werbenden Zu-Wendung Gottes, die unser Herz bewegen möchte.


Und darin liegt ein großes Geheimnis und eine tiefe Wahrheit:

Zuwendung und Entgegenkommen können die Welt verändern!

Das ist der Heilsweg, der uns in der Geburt jedes Kindes aufleuchten kann.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meine Fragen leben