• Pfarrer Georg

Haut

Haut,

Du samtener Teppich,

der die Schönen ziert.


Du Landschaft,

in der der Wanderer Freude verspürt.


Du Botschafterin,

durch die die Seele die Welt berührt.


Was aber ist,

wenn krank Du bist?

Unrein

und ohne Schein!


Ich weiß nichts, was Dich ersetzt.

Kenne nur, was Dich verletzt.


Was kann Dich aus Deinem Schicksal führen?

Wohl nur ein Berühren.

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auferstehung

Sekunden-Glück