• Pfarrer Georg

Durch Scheitern gescheiter


„Durch Scheitern gescheiter werden.“ Diesen Satz habe ich vor kurzem von einem Psychologen im Fernsehen gehört. Dieses Wortspiel ist mir hängen geblieben.


Es gibt natürlich jenes Scheitern, das uns lähmt und traumatisiert. Das ist hier wohl nicht gemeint. Vielmehr sehe ich in dem Satz die ausgesprochene Erlaubnis, Fehler machen zu dürfen und das Misslingen oder Scheitern als Teil unseres Wachstums- und Reifungsprozesses anzusehen.


„Aus Fehlern lernt man!“ sagt ja auch ein Sprichwort. Und wir alle haben besonders in der Kindheit diese Weisheit praktiziert. Auch Natur und Gesellschaft bewegen sich nicht nur auf geraden Bahnen. Hier gibt es immer wieder ein Lernen aus dem, was nicht erfolgreich war.


Haben wir den Mut, dem Leben in seiner Unkontrollierbarkeit Raum zu geben. Haben wir den Mut, neue Wege zu wagen und dabei auch Irrwege und Fehler zu riskieren - eben: durch Scheitern gescheiter zu werden.

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spannendes Leben

Stille

Feed-Forward

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter

Impressum:

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

 

Datenschutzrichtline

©2019 Lichtspuren. Erstellt mit Wix.com