• Georg Fröschl

Ist da jemand?

So frage ich manchmal am Abend vor dem Einschlafen ins Dunkel hinein.

Ist da jemand? Ein Gott? Eine Liebe, die mich sieht? Eine wohlmeinende Kraft, die mich zieht?

Ist da jemand? So frage ich, wenn ich allein bin und andrängende Gedanken meine Hoffnung entblößen: alles Illusion! Alles nur Einbildung, ein Gedankenkonstrukt, um besser zu leben.


Ich ergebe mich den hämischen Aufdeckern und kalten Aufklärern. Ich weiß um meine Ohnmacht und mein Nicht-Wissen.


Doch: tief in mir leuchtet eine kleine Flamme. Mitten in der Dunkelheit. Es ist mein Licht. Ich lasse es leuchten - hinein in die Welt.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meine Fragen leben