• Georg Fröschl

Jesus ruft beim Namen

Vor kurzem habe ich ein Buch über die Evolution und einen sehr spannenden Vergleich gelesen: Wenn man den Zeitraum vom Urknall bis heute (13,82 Milliarden Jahre) auf ein Kalenderjahr umlegt, ist der Homo Sapiens zeitlich erst sechs Minuten vor Jahreswechsel anzusiedeln.... Das illustriert auf drastische Weise die Relativität unserer irdischen Existenz. Die Frage kommt auf: Bin ich nur ein Wassertropfen, der sich schließlich wieder im Meer des Ganzen auflöst?

Ja, wir sind nur ein Wassertropfen im Vergleich zum gewaltigen Prozess der Schöpfung. Und dennoch sind wir wichtig und unsere Persönlichkeit, unsere Individualität, hat den Charakter der Einzigartigkeit. Diese Zuversicht schöpfe ich aus der christlichen Botschaft, in der es nicht nur um den Menschen an sich geht, sondern um ganz konkrete Menschen mit ihren Sehnsüchten, Stärken und Schwächen. So wie Jesus die Maria von Magdala ruft, und den Petrus, den Johannes, den Bartimäus und die vielen anderen, so ruft er auch dich und mich. Es ist nicht egal, ob und wie ich lebe.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SIRI

Vermehrungs-Wunder