• Pfarrer Georg

Komm, lass uns..

auf Wolkenberge klettern

und eintauchen

in ihr bauschiges Weiß


das Blau des Himmels berühren

und unsere Seelen

damit verzieren


die Adern eines Blattes zählen

und staunen über

die vielfachen Facetten vom Grün


wie Kinder in Regenlacken hüpfen

und einander bespritzen

voll Übermut


die Arme wie Flügel ausstrecken

und die Schwerelosigkeit

des Augenblicks auskosten


über die Schatten der Bäume hüpfen

und dann durch ihre Äste und Zweige

der Sonne entgegenblinzeln


den Duft von Lavendel aufsaugen

und noch tausende andere

Gerüche erschnuppern


auf Bäume klettern

und die Welt ein wenig

von oben betrachten


ins Wasser springen

wie Gott uns schuf

und ganz im Jetzt aufgehen


einander gute Worte sagen

und dann aus unseren Geschichten

eine farbenfrohe Welt für alle bauen


still den Mond betrachten

und die Sterne bitten

über uns zu wachen

71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auferstehung

Sekunden-Glück