• Pfarrer Georg

Wo beginnt das Himmelreich?


Wenn wir in der Bibel blättern, finden wir die unterschiedlichsten Lebenserfahrungen: Gewalt und Naturkatastrophen, Beziehungsprobleme und menschliche Schwächen. Doch wir finden in der Bibel auch das Gute und Staunenswerte: Menschen mit großem Vertrauen, die sich von Gott führen lassen; auch Hoffnungstexte, in denen von einer Welt des Friedens erzählt wird. Diese Träume und Visionen faszinieren mich: hier werden Hass und Krieg zu Fremdworten, Waffen schmiedet man zu nützlichen Werkzeugen um, ja sogar die wilden Tiere sind nicht mehr gefährlich.

Und wann – so fragen wir Menschen heute – wird sich all das erfüllen?

Die einen vertrösten auf ein Jenseits; sie rechtfertigen damit alles Ungenügen und Verkehrte dieser Zeit ein bisschen.

Die anderen kämpfen um das Paradies auf Erden; sie sind oftmals von den Rückschlägen frustriert, die sie dabei einstecken müssen.

Die christliche Botschaft lädt uns zu einem Weg ein, der beide Ideale zu verbinden versucht:

  • Himmelreich beginnt schon mitten unter uns, es wächst durch unser Tun und Entscheiden.

  • Vollendung aber ist nicht unsere Sache - wir haben nur begrenzte Möglichkeiten; Erfüllung und Vollendung dürfen wir uns schenken lassen.

Die Hoffnung soll also immer größer sein, als das was wir jetzt schon verwirklichen können.

73 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter

Impressum:

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

©2019 Lichtspuren. Erstellt mit Wix.com