• Pfarrer Georg

14.So: Kommt zu mir...

Vor 31 Jahren feierte ich am 2. Juli meine erste Messe in meiner Heimat in Maria Bründl. Auf meinem Primiz-Bildchen stand der Spruch aus dem heutigen Sonntags-Evangelium: "Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch erquicken. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, denn ich bin von Herzen demütig."

Drei Gedanken zu dieser Bibelstelle möchte ich mit euch teilen:

1) Jesus weiß um unsere Mühsal

Vielfach sind die Bürden, die wir zu tragen haben: selbst verschuldete Lasten, die wir uns aufbürden (z.B. durch übertriebenen Ehrgeiz), Leid und Schicksal, das uns widerfährt und Lasten der Vergangenheit, die wir oft unbewusst mitschleppen. Jesus weiß um unsere Nöte.

2) Jesus sagt: Kommt alle zu mir...

Jesus sagt nicht: Ihr müsst erst von allen Lasten frei werden, oder ihr müsst sie vielleicht geschickt an andere abgeben…, sondern er lädt uns ein: Kommt alle zu mir!

Bei ihm können wir ausruhen, bei ihm dürfen wir so sein, wie wir sind, bei ihm dürfen wir auch Lasten ablegen.

3) Jesus sagt: Lernt von mir...

Was können wir von Jesus lernen?

a) JA zu uns und zu unseren Grenzen sagen, denn Jesus hat selbst ein begrenztes Menschsein angenommen.

b) trotz allem Vertrauen in die gute Absicht Gottes setzen: Ein demütiges Herz rechnet immer mit der Güte Gottes, denn es birgt sich in seiner Liebe.

58 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter

Impressum:

für Texte & Inhalt verantwortlich: Mag. Georg Fröschl

Laurentiusplatz 2, 1140 Wien, Pfarrer der Pfarre Breitensee

pfarrer@pfarre-breitensee.at, +43 660 653 40 64

©2019 Lichtspuren. Erstellt mit Wix.com